Technik

Meine Ausrüstung

Das Kinoformat von 4096 x 2160 oder das Fernsehformat von 3840 x 2160 Pixel bilden gute Voraussetzungen für die universelle Verwendung und Weiterverarbeitung eines Filmes. 1920 x 1080 Pixel sind in 2017 zwar Standard im Fernsehen, für eine blu ray und im Netz, doch sind geringere Auflösungen wegen der geringeren Datenmengen im Sendebetrieb und bei der Internetübertragung durchaus für viele Zwecke optimal. Viele Pixel bedeuten nicht unbedingt gute Qualität.

  1. Meine beiden Panasonic-Kameras sind Einstiegsmodelle im professionellen Bereich. Die Panasonic HC-X1000 aus dem Jahr 2014 erlaubt genauso wie mein älteres Modell aus 2008 die computergestützte Nachbearbeitung digitaler Aufnahmen, wobei Windows 7 und 16 GigaBytes Arbeitsspeicher  ein Minumum darstellen. | Beispielaufnahmen von anderen: Suchergebnisse auf YouTube
     
  2. Umweltfreundlicher MiniDV-Camcorder Panasonic AG-DVX100B für Videojournalismus mit 576 x 720 Pixel und 25 Bildern pro Sekunde. | Beispielaufnahmen von anderen: Downtown Toronto | Tommy Emmanuel - Classical Gas
     
  3. Zwei Kleinmembran-Mikrofone RØDE M5 Matched Pair mit Stereoschiene | Beispielaufnahmen von anderen: Choir | Acoustic Guitar | String Quartet
     
  4. 1 Großmembran-Mikrofon Studio Projects B1 | Hörvergleich

Vorspann 1 von www.HansKolpak.com für Konzertmitschnitte 3840 x 2160 - 4K Ultra HD